Kontakt
Meisterbetrieb Krause
Bodieckstraße 72
44289 Dortmund
Homepage:www.herbertkrause.de
Telefon:0231 40501
Fax:0231 409788

Sanitär- und Heizung Krause

"Wenn`s a bissel mehr sein soll"

Seit mehr als 150 Jahren bietet das Sanitär- und Heizungs­unter­nehmen Krause seine Dienst­leis­tun­gen an. Eine Zeit, in der sich der Grund­satz „klein aber fein“ in der Unter­nehmens­philo­sophie gefes­tigt hat. Der Erfolg gibt Krause Recht: Der Hand­werks­meis­ter ist näm­lich ein Geg­ner der „Lösun­gen von der Stange“. Und er kann es sich leisten, denn mit seiner Erfah­rung und seinem Wis­sen rund um die Ge­bäu­de­tech­nik konnte er bis­lang jedes Pro­blem her­vor­ra­gend lösen.

Das Krause-Team besteht aus Chef und Chefin sowie quali­fizier­ten Mit­ar­bei­tern und immer min­des­tens einem Aus­zubil­den­den. Denn besonders die Aus­bil­dung liegt Krause am Herzen - darin sieht er eine wich­tige gesell­schaft­liche Aufgabe des Hand­werks. Hier findet man ihn noch, den Team­geist, den man sonst heute vieler­orts ver­misst. Das ist wohl ein Grund dafür, dass der Begriff der Per­sonal­fluk­tua­tion im Familien­betrieb Krause unbekannt ist.

Krause

Schwerpunkte der Arbeit des Unter­nehmens liegen in der Sanitär- und Hei­zungs­technik. Stecken­pferd des Chefs ist die Sanie­rung von Bädern. „Oft finden wir in den Alt­bau­ten die von damals übli­chen Zweck­bäder vor, und es macht ein­fach Freu­de, dem Kunden dann sein ganz per­sön­liches Traum­bad zu bauen“, weiß Krause zu berich­ten. Dabei muss „Traum­bad“ nicht unbe­dingt auch „teuer“ heißen: Zwar kann man aus meis­ter­li­cher Hand Bäder der Super­lative be­zieh­en, aber ge­nau­so ver­wan­delt das Unter­nehmen auch für Menschen wie dich und mich das Zweck­bad in die ersehnte Ruhe­oase. Krauses Motto lautet: „Wir gestalten Luxus, den sich jedes Bad leisten kann.“

KrauseOtto Krause

Längst nicht mehr Luxus ist der Einsatz der modernen Heiz­technik und Solar­energie. Krause sieht beson­ders in letz­terer auch einen wich­tigen volks­wirt­schaft­lichen Nutzen. „Je weniger Primär­ener­gien ver­braucht werden, desto mehr Geld bleibt im Lande und schafft Arbeits­plätze. Darüber hinaus kann mein Kunde jetzt auf staat­liche Unter­stüt­zung zählen, wenn er bei einer Hei­zungs­moder­nisie­rung die Solar­ener­gie mit ein­setzt“, stellt Krause fest.

Und wenn das neue Bad und die Heizungs­anlage ein­gebaut sind, sorgt Krause mit seinen Ser­vice­leis­tun­gen dafür , dass der Kunde daran lange Freude hat. „Irgend­wie gehö­ren wir zu unseren Anla­gen“, sin­niert der Chef, „und wenn dann doch mal etwas sein sollte, lassen wir keinen Kunden im Regen stehen.“

Tatsächlich, der Familien­betrieb hat auch im Bereich des Kunden­dienstes viel zu bieten. Beson­ders schätzen es die Stamm­kunden, dass sie in­zwi­schen auch alle Mit­ar­bei­ter gut kennen. Denn der per­sön­liche Ser­vice ist ein wei­terer Vorteil des Krause-Teams – eben klein, aber fein.

Silberner Meisterbrief - Herbert Krause wird mit dem Silbernen Meisterbrief ausgezeichnet!

Eine ganz besondere Ehrung erhielt der Familien­betrieb aus Dortmund, denn Herbert Krause wurde unlängst mit dem "Sil­ber­nen Meister­brief" aus­ge­zeich­net. Diesen erhalten Hand­werker, die vor min­des­tens 25 Jahren ihre Meister­prüfung bestanden haben.

Silberner Meisterbrief

Claudia Krause, Herbert Krause, Gabriele Röder-Wolff von der Handwerkskammer Dortmund v.l.

Zum Seitenanfang